Dokumentennachlass Stabsgefreiten Werner Daub Stabsbatterie II./ A.R. 129

Artikelnummer: 8577

mit Soldbuch (Eintrag für zwei Panzervernichter + Sonderurlaub für Tapferkeit)

Kategorie: 1919-1945


990,00 €

inkl. 0% USt., zzgl. Versand

sofort verfügbar

Beschreibung

Dokumentennachlass des Stabsgefreiten Werner Daub aus der Stabsbatterie II./ A.R. 129. Der tapfere Daub wurde am 3.7.1913 in Siegen geboren. Vor dem Krieg war er als Kraftfahrer tätig. Bei diversen Kämpfen im Osten zeichnete sich Daub mehrfach aus, besonders als er am 19.2 zwei Panzer eigens vernichtete bekam er zwei mal das Sonderabzeichen für das Niederkämpfen von Panzerkampfwagen in Silber verliehen, in Folge dessen wurde ihm sogar ein Sonderurlaub anerkannt für besondere Tapferkeit.
Der Nachlass enthält:
- Soldbuch mit allen Einträgen, ganz besonders hier der Eintrag zu zwei Panzervernichtungsabzeichen. Zudem EKII; VWA schwarz, OM; Kraftfahrbewährungsabz. Br & Silb.; Sudenland Med.;KVK 2.Kl. Zudem ein sehr interessanter Eintrag über Sonderurlaub, welchen Dauber für die Zerstörung von zwei Panzern erhielt - Eintrag: "Sonderurlaub für hervorragende Tapferkeit", meiner Meinung nach ein sehr seltener Eintrag !!! Einkleidung in Litzmannstadt mehrfach im Soldbuch eingetragen
- Verleihungsurkunde zum Kriegsverdienstkreuz 2.Klasse 1939 mit Schwertern ausgestellt am 1.Sep 1944
- Verleihungsurkunde zur Medaille zur Erinnerung an den 1.Okt 1939 Sudetenland ausgestellt am 28.21941
- Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2.Klasse 1939 ausgestellt am 11.Juni 1943
- Verleihungsurkunde zur Ostmedaille ausgestellt am 10.8.1942
- Betriebsberechtigungsschein
- Wehrmachts-Führerschein
- Personalausweis
- Erkennungsmarke passend zum Soldbucheintrag Nr 167

Sehr spannende Gruppe mit ganz besonders interessantem Soldbuch.

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Bewertung

Geben Sie die erste Bewertung ab und helfen Sie anderen Kunden bei ihrer Kaufenscheidung:

Produkt Tags