Ritterkreuznachlass Oberst Kurt Kuhlmey (Fürst von El Hachin)

Artikelnummer: 9408

Geschwaderkommodore Schlachtgeschwaders 3

Kategorie: Archiv


Produkt vergriffen

Beschreibung

Wir freuen uns, Ihnen diesen umfangreichen und historisch hoch interessanten Ritterkreuznachlass des Stuka Piloten und  Geschwaderkommodore Oberst Kurt Kuhlmey späteren Generalmajor der Bundeswehr anbieten zu dürfen. Highlight der Gruppe ist unter anderem das frühe Junckerkreuz (sogenanntes Dot) am Trageband, sowie das finnische Flugzeugführerabzeichen. Er erhielt als erster Offizier der Luftwaffe das Deutsche Kreuz in Gold !!!

Kurt Kuhlmey (* 19. November 1913 in Insterburg; † 30. April 1993 in Bonn) war ein „Stuka“-Pilot der deutschen Luftwaffe im Zweiten Weltkrieg und später Generalmajor der Bundeswehr.

Kuhlmey erhielt bereits im Alter von 15 Jahren Flugausbildung, zunächst auf Segelflugzeugen. Nach dem Abitur 1933 trat er im April 1934 in die Luftwaffe ein und wurde dort zum Flugzeugführer ausgebildet. 1936 wurde er zum Sturzkampfgeschwader (St.G.) 162 in Schwerin und im April 1938 zum neuaufgestellten St.G. 168 in Graz versetzt.

Zu Beginn des Krieges war Kuhlmey Staffelkapitän im Sturzkampfgeschwader 1 und nahm an vielen Operationen teil, unter anderem am Polenfeldzug, am Westfeldzug, den Kämpfen in Norwegen und in Nordafrika sowie rund um das Mittelmeer. Hier war er beispielsweise an der Bombardierung des englischen Flugzeugträgers HMS Illustrious am 10. Januar 1941 beteiligt. Während seines Afrikaeinsatzes erhielt er am 12. Dezember 1941 als erster Offizier der Luftwaffe das Deutsche Kreuz in Gold.  Am bekanntesten wurde er allerdings in seiner Rolle als Geschwaderkommodore des Schlachtgeschwaders 3 (SG 3), das er vom 18. Oktober 1943 bis zum 15. Dezember 1944 kommandierte. Bereits im Oktober 1943 war er als Major mit der Wahrnehmung der Geschäfte als Geschwaderkommodore des St.G. 3 (ab 18. Oktober 1943 SG 3) betraut. Im März 1944 hatte er den Dienstgrad Oberstleutnant. Am 12. Juni 1944 erreichte er mit dem Gefechtsverband Kuhlmey Finnland. Dort hatte er entscheidenden Anteil an der von den finnisch-deutschen Verbänden gewonnenen Schlacht von Tali-Ihantala und somit am Scheitern der Wyborg-Petrosawodsker Operation der Roten Armee. In Finnland wird Kuhlmey deshalb bis heute als „Held und Retter der finnischen Nation“ verehrt. Am 14. März 1945 wurde ihm das Kommando über das Schlachtgeschwader 2 „Immelmann“ übertragen, das er bis zum 20. April 1945 innehatte. Zum Kriegsende hatte er fast 500 Feindeinsätze geflogen und bekleidete den Dienstgrad eines Obersts.

Seine ritterliche Haltung und sein vorbildliches menschliches wie soldatisches Verhalten brachten ihm in Afrika die Ehrenbezeichnung "Fürst von EL Hachin" ein.

Von 1956 bis 1971 war Kuhlmey Generalmajor bei der  bundesdeutschen Luftwaffe.

    -1956: Ausbildung als erster Strahlflugzeugführer der Luftwaffe in den USA.
    -1958: Inspizient der Luftwaffe
    -1961: Stv. Inspekteur der Luftwaffe und General der Fliegerverbände.
    -1962: Kdr. Fliegerdivision Süd.
    -1963: Kdr. 5. Lw Div
    -1968: Erster Kdr.Lufttransportkommando  (LTKdo).*

Der Nachlass enthält folgende Orden & Ehrenzeichen:
- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes am original Trageband. Das Kreuz ist eine Version des Herstellers Juncker sogenanntes "Dot" wegen des Punktes in der 800. Rahmen und Ring mit 800 Punze. Das Kreuz getragen mit schöner Kernschwärze.
- Deutsches Kreuz in Gold. Emaille ohne Schäden. Schöner Zustand. Hersteller 134 = Otto Klein & Co. in Hanau
- Deutsches Kreuz in Stoff für Luftwaffe auf grauer Tuchunterlage. Hersteller der Fa. Hermann Schmuck & Cie
- Kretaärmeldband mit 46 cm länge
- Afrikaärmelband mit 44 cm länge (blau)
- Afrikaärmelband mit 32 cm länge vernäht am Ende (Kamelhaarausführung)
- Narvikschild nur noch ein Splint vorhanden
- Frontflugspange in Gold (Haken fehlt)
- finnisches Abzeichen für Flugzeugführer (sehr selten)
- bulgarisches Abzeichen für Flugzeugführer
- Eisernes Kreuz 1.Klasse 1939
- Eisernes Kreuz 2.Klasse 1939 als Schinkelversion
- Italien Medaille "Für militärische Tapferkeit"
- Manschettenknöpfe Flugzeugführer mit Gravur "1.Sturmkampfgeschwader Immelmann 1.11.1936-1.11.1938
- Militärorden für Tapferkeit 4.Klasse Bulgarien
- Unbekannte Medaille (Geschwader Plakette ?) mit Silberabnahme
- umfangreicher Ordner mit Bildern des Nachlasses, alles unterzeichnet mit Garantie das exakt diese Stücke von Kuhlmey sind, unterzeichnet von seiner Tochter
- Ehrenliste mit Eintrag zum Deutschen Kreuz in Gold
- Schreiben zur Beförderung zum Oberst als Kommodore des Schlachtgeschwaders 3
- Entlassungssschein der Amis
- Ausweis mit Lichtbild
- Ausweis mit Lichtbild mit Ritterkreuz
- Personalausweis mit Lichtbild
- diverse Fotos auch aus der Bundeswehrzeit
- Briefe aus Kriegszeit
- diverse Dokumente nach 1945 sowie Kopien seiner Auszeichnungsregister

Wunderschöner Ritterkreuznachlass eines bekannten Geschwaderkommodore eines Schlachtgeschwaders mit diversen Einsätzen an vielen Kriegsschauplätzen.
*Dieser Text basiert auf dem Artikel "Kurt Kuhlmey" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Bewertung

Geben Sie die erste Bewertung ab und helfen Sie anderen Kunden bei ihrer Kaufenscheidung:

Produkt Tags