Bewerten
Bewertungen unserer Kunden

Träger DKiG / Aufklärer in Russland, Polen, Sizilien, Italien

Wir freuen uns, Ihnen diesen sehr schönen und umfangreichen Ehrenpokalnachlass des Wetterdienst-Inspektor Walter Wolfgarten aus der Wettererkundungsstaffel 26, anbieten zu dürfen. Von großer Seltenheit ist der Ehrenpokal mit der Dienstgradgravur "Wetterdienst-Inspektor", so wohl kaum bis gar nicht am Markt zu bekommen !

Der Fliegerpokal mit feiner Patina in "FEINSILBER - ALPAKA - AUFLAGE JOH. WAGNER & SOHN" und Gravur "WETTERDIENSTINSPEKTOR WALTER WOLFGARTEN AM 22.1.43". Der Pokal sehr gut erhalten mit einer kleinen Beule am Fuß (Siehe Fotos). Mit dieser Gravur „Wetterdienst-Inspektor“ ist mir kein weiterer Pokal im Handel bekannt, auch nicht die letzten Jahre !!!

Wetterdienst-Inspektor Walter Wolfgarten
13.April 1911 in Köln geboren
4.April 1943 im Meer bei Trapani, Sicilia

Walter Wolfgarten diente in der Wettererkundungsstaffel 26 welche unter anderem in Russland, Polen, Sizilien, Italien erkundete. Wettererkundungsstaffeln (Wekusta, manchmal auch Westa) waren fliegende Einheiten der Luftwaffe der Wehrmacht in Staffelstärke. Ihre primäre Aufgabe bestand darin, Wetterdaten in Bereichen zu sammeln, in die nur Flugzeuge vordringen konnten. Diese Daten flossen in die verschiedensten Wetterberichte der Wehrmacht ein. Für die Planung und Durchführung militärischer Operationen ist die Wettervorhersage ein mit entscheidender Faktor. Für einen möglichst genauen Wetterbericht ist jedoch eine Vielzahl von internationalen Wetterdaten erforderlich, die in Zeiten des Krieges jedoch nicht zur Verfügung standen. Die Wehrmacht schuf darum ein weltweites Netz von Wetterstationen, Wetterschiffen und Wetterflugzeugen. Die Wetterflugzeuge fasste die Luftwaffe in speziellen Staffeln zusammen. Sie wurden meist dem Oberbefehlshaber der Luftwaffe oder den Luftflottenkommandos direkt unterstellt. Insgesamt gab es elf Wekustas, die zwischen drei und zwölf zweimotorige Flugzeuge in ihren Reihen hatten. In ihnen flogen viele kriegsdienstverpflichtete Meteorologen und sammelten Wetterdaten. Im Laufe des Krieges fielen mehr als 200 von ihnen. Ein davon war Wolfgarten, welcher bei einem Absturz ins Meer bei Sicilia ertrank. Im Kondolenzbrief an seine Frau ist der ganze dramatische Ablauf bis hin zum Todeskampf beschrieben. Wolfgarten wurde für seine überdurchschnittlichen Leistungen schon mit allen Flugspangen und sogar der Spange mit Anhänger ausgezeichnet. Im Okt 1943 sogar mit dem Deutschen Kreuz in Gold.

Der Nachlass enthält folgende Urkunden & Dokumente:
- große Verleihungsurkunde zum Deutschen Kreuz in Gold ausgestellt am 17.Okt 1943 (teilweise eingerissen)
- Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2.Klasse 1939 ausgestellt am 14.Juni 1940 mit original Unterschrift Generalfeldmarschall Kesselring Träger der Brillanten zum Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes mit Eichenlaub und Schwertern
- Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 1.Klasse 1939 ausgestellt am 5.April 1941 mit original Unterschrift Generalfeldmarschall Kesselring Träger der Brillanten zum Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes mit Eichenlaub und Schwertern
- Verleihungsurkunde zur Frontflugspange für Aufklärer in Gold mit Anhänger ausgestellt am 25.2.1943
- Verleihungsurkunde zur Frontflugspange für Aufklärer in Gold ausgestellt am 4.11.1941
- Verleihungsurkunde zur Frontflugspange für Aufklärer in Silber ausgestellt am 25.5.1941
- Verleihungsurkunde zur Frontflugspange für Aufklärer in Bronze ausgestellt am 27.3.1941
- Portrait des Wolfgarten
- Kondolenzbrief an die Frau des Wolfgarten


Weitere Kategorien

Weitere Exponate aus der Kategorie Highlights


Hersteller C.E.Juncker Berlin SW
14.590,00 €


mit Orden (Cholmschild Short M) und Urkunden
5.890,00 €



Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Nur solange der Vorrat reicht. Alle beworbenen Produkte ohne Dekoration.
Anwendung der Differenzbesteuerung nach §25a UstG. Sammlungsstücke und Antiquitäten/Sonderregelung.
© . - Team-Militaria.de