Bewerten
Bewertungen unserer Kunden

General der Infanterie Hans-Gustav Felber

Wir freuen uns, Ihnen dieses extrem seltene Set mit graviertem Eisernes Kreuz 1.Klasse 1914 & Ordensspange des Ritterkreuzträger  und General der Infanterie Hans-Gustav Felber anbieten zu dürfen.

Der Nachlass beinhaltet:
- Der Nachlass enthält der gravierte EKI 1914 (Silberstück mit Punze) im Etui. Das Kreuz in schönem Zustand mit Rückseitiger Gravur "Felber J.R. 117 24.12.1915 Bapaume". Die Gravur bezieht sich sicherlich auf die Kämpfe in Frankreich mit dem I.R. 117, welches bekanntlicherweise im 1.Weltkriegs kämpfte. Passende dazu das frühe lila-braune Samtetui.
- zudem die 5-fach Ordensspange mit EKII 1914, Hessische Tapferkeitsmedaille, Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz 2.Klasse, Ehrenkreuz für Frontkämpfer und Dienstauszeichnugn der Wehrmacht

Hans-Gustav Felber (* 8. Juli 1889 in Wiesbaden; † 8. März 1962 in Frankfurt am Main) war ein deutscher Offizier, zuletzt General der Infanterie im Zweiten Weltkrieg. Felber begann seine militärische Laufbahn am 17. März 1908 als Fahnenjunker im Infanterie-Leib-Regiment „Großherzogin“ (3. Großherzoglich Hessisches) Nr. 117 in Mainz, am 17. August 1909 wurde er zum Leutnant befördert. Im Ersten Weltkrieg diente er als Bataillons- und Regimentsadjutant sowie als Kompanie- und Bataillonsführer und ab 1917 als Hauptmann im Stab der Großherzoglich Hessischen (25.) Division. Er besuchte 1918 den Generalstabslehrgang Sedan und diente anschließend bis Kriegsende beim AOK 2. Er erhielt die Eisernen Kreuze II. und I. Klasse. Exakt dieses EKI mit der zugehörgigen Gravur zum Infanterie-Leib-Regiment „Großherzogin“ (3. Großherzoglich Hessisches) Nr. 117 bieten wir hier an.

Die Deportation der polnischen Juden aus dem Ghetto Lodz wurde von Felber als damaligem Stabschef der 8. Armee angeordnet, bevor der entsprechende Befehl von Reinhard Heydrich ausgegeben wurde. Nach dem Unternehmen Anton wurde die Armeegruppe Felber für die Verteidigungsmaßnahmen im zuvor unter alleiniger Kontrolle des Vichy-Regimes stehenden Südfrankreich zuständig. Dabei waren Felbers Truppen unter anderem im Januar 1943 an der Deportation der Juden aus Marseille und der Räumung und Zerstörung des Hafenviertels beteiligt.

Vom 22. Februar bis zum 25. März 1945 kommandierte er die 7. Armee. Am 23. März gelang US-Truppen unter General Patton die Rheinüberquerung bei Nierstein. Kurz darauf wurde Felber bis Kriegsende in die Führerreserve versetzt. Er war ab 8. Mai in US-amerikanischer Kriegsgefangenschaft; aus dieser wurde er am 8. Mai 1948 entlassen. General der Infanterie a. D. Felber starb 1962 und ruht auf dem Frankfurter Hauptfriedhof in einem Gemeinschaftsgrab mit seiner Gattin Hanni, geb. Hallwachs (1905–1994).


Auszeichnungen Felber:
- Ballonführerabzeichen der Feldluftschiffer (Prüfung zum Frei- und Fesselballonführer am 31. Juli 1912 bestanden)
- EK II am 10. September 1914
- EK I am 24. Dezember 1915
- Großherzoglich Hessische Tapferkeitsmedaille am 7. Oktober 1914
- Braunschweigisches Kriegsverdienstkreuz, II. Klasse am 10. Januar 1918
- Kommandeurskreuz des Chilenischen Verdienstordens am 17. August 1933
- Ehrenkreuz für Frontkämpfer am 29. Dezember 1934
- Wehrmacht-Dienstauszeichnung, IV. bis I. Klasse
- Königlich Jugoslawischer Orden der Krone, II. Klasse am 2. Januar 1939 (Annahmegenehmigung am 30. August 1939)
- Medaille zur Erinnerung an den 1. Oktober 1938 mit Spange „Prager Burg“
Wiederholungsspange (1939) zum Eisernen Kreuz II. und I. Klasse (1914)
- Spange zum EK II am 20. September 1939
- Spange zum EK I am 28. September 1939
- Großoffizierskreuz des Königlich Italienischen Ordens der Krone, September 1940
- Medaille „Winterschlacht im Osten 1941/1942“ am 3. August 1942
- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes (498. Verleihung) am 17. September 1941 als General der Infanterie und Kommandierender General des XIII. Armee-Korps/2. Armee/Heeresgruppe Mitte


Weitere Kategorien

Weitere Exponate aus der Kategorie Eiserne Kreuz 1.Klasse 1813-1914


Hersteller Assmann & Söhne, Lüdenscheid
299,90 €


wunderschönes Set - Silber 800
289,90 €



Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Nur solange der Vorrat reicht. Alle beworbenen Produkte ohne Dekoration.
Anwendung der Differenzbesteuerung nach §25a UstG. Sammlungsstücke und Antiquitäten/Sonderregelung.
© . - Team-Militaria.de