Bewerten
Bewertungen unserer Kunden

Zugführer des 1. / He StuG Brig 203

Wir freuen uns, Ihnen diesen schönen kleinen DKiG Nachlass anbieten zu können.

Geboren wurde Rudolf Max Urbanczy am 3.3.1915 in Brieg (Schlesien).
Der tapfere Oberwachtmeister und Zugführer Urbanczy kämpfe im 1./Heeres-Sturmgeschütz-Brigade 203.
Für seine Taten wurde Urbanczyk mehrfach ausgezeichnet. Verliehen wurden im das Deutsches Kreuz in Gold (verliehen am 17.09.1944), Eiserne Kreuz 1.Klasse (verliehen am 17.10.1942), Eisernes Kreuz 2.Klasse (verliehen am 24.07.1941), Ostmedaille, allgemeine Sturmabzeichen, Verwundetenabzeichen in schwarz sowieso die DA der Wehrmacht für 4. Jahre.
Urbanczy fiel im Gefecht am 25.10.1944 bei Grünhof in Ostpreussen.
Sein DKiG konnte er daher nicht lange tragen, entsprechend schön ist das Stück noch erhalten.
Emaille ohne Kratzer oder Chips, tadellose Erhaltung, Vergoldung des Kranzes sehr gut erhalten. Hersteller ist Fr. Zimmermann (20), Nadel gepunzt mit 20.
Im Nachlass sind folgende Orden enthalten:
- Deutsches Kreuz in Gold in TOP Zustand (leichtes 20iger) im Etui. Etui sogenanntes Halbetui ohne Scharnier. Guter Zustand.
- EKI in TOP Zustand im Etui (Hersteller 65 auf der Nadel für Klein & Quenzer, Pforzheim)
- Eisernes Kreuz 2.Klasse am Band
- Ostmedaille am Band
- Dienstauszeichnung der Wehrmacht (4 Jahre) mit Adlerauflage am Band
- Todesanzeige des Urbanczy
Ein kleiner und schöner Nachlass eines tapferen Wehrmacht Soldaten der den Krieg leider nicht überlebte.


Weitere Kategorien

Weitere Exponate aus der Kategorie Allgemein & Zivil Auszeichnungen


mit feiner Bronzierung
199,90 €


Andenken an den Feldzug im Westen 1940
59,90 €



Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Nur solange der Vorrat reicht. Alle beworbenen Produkte ohne Dekoration.
Anwendung der Differenzbesteuerung nach §25a UstG. Sammlungsstücke und Antiquitäten/Sonderregelung.
© . - Team-Militaria.de