Dieser Artikel ist zur Zeit
Ausverkauft Preis anzeigen
Bewerten
Bewertungen unserer Kunden

Nachlass DKiG Feldwebel Dursch Inf. Regt. 290 von Team-Militaria.de

Sehr schöner DKiG Nachlass des Feldwebel Emil Dursch aus dem Inf.Regt. 290 mit Orden und Urkunden.
Die Gruppe kommt direkt aus der Trägerfamilie und war noch nie im Handel !

Der tapfere Feldwebel Dursch wurde am 11.Januar 1914 in Feuerthalen (Schweiz) geboren. Am 15.10.1936 ging er freiwillig zur Armee. Er diente im Inf. Regt. 290 und wurde vielfach für Tapferkeit und Mut ausgezeichnet. Beginnend im Frankreichfeldzug 1940 im Juni bei Sturmangriffen auf Vicsur Aisne, folgend war er bei der Einnahme von der Ortschaft Vendrest und Angriffen auf Cocherel beteiligt. Dafür wurden ihm das Infanterie Sturmabzeichen und das EKII verliehen. Im Ostfeldzug kam er bei Djuki am 20.3.1943 in eine sehr schwierge Lage. Als der planmässige Angriff kurz vor dem Ziel infolge des zähen und verbissenen feindeswiderstandes in Stoßtruppkämpfe überging, raffte der heldenmutige Dursch, der bis dahin den Angriff seiner M.G.-Gruppe durch vorbildliche Feuerleitung unterstützt hatte, die Männer in seiner Nähe zusammen und vernichtete im Kampf Mann gegen Mann eine sich besonders hartnäckig verteidigende feindliche Kampfgruppe und machte so den Weg für das weitere Vorgehen frei. Für diesen aussergewöhnlichen Draufgängertum verlieh man ihm das Deutsche Kreuz in Gold.

Der Nachlass beinhaltet folgende Orden:
- Schweres Deutsches Kreuz in Gold. Hersteller Deschler. Emaille mit oberflächlichem Chip. Die Nadel wurde zum anbringen an die Ordenstafel entfernt.
- Infanteriesturmabzeichen in Silber
- Eisernes Kreuz 2.Klasse 1939
- Ostmedaille am Band
- Medaille Anschluss Österreich
- DRL Sportabzeichen
- Eisernes Kreuz 2.Klasse 1914 (evt. vom Vater ?)
-
Der Nachlass beinhaltet folgende Urkunden & Dokumente:
- VB zum Deutschen Kreuz in Kopie (nur als Fotokopie !!!) ausgestellt am 14.April 1943
- Besitzzeugnis zum Infanterie Sturmabzeichen in Silber ausgestellt am 1.März 1942
- Verleihungurkunde zum Eisernen Kreuz 1.Klasse ausgestellt am 21.Dez 1941
- Verleihungurkunde zum Eisernen Kreuz 2.Klasse ausgestellt am 17.Juni 1940
- DIN A4 Verleihungsurkunde zur Erinnerungmedaille 13.März 1939
- Ehrentafel der 98.Inf (nur als Fotokopie !!!)
- Verpflichtungsschein
- Führungszeugnis
- Berechtigungsschein mit Auflistung der Sturmangriffe zur Beantragung des Infanteriesturmabzeichens
- Feldpostbrief
- Foto des Trägers Dursch mit angelegten Orden


Weitere Kategorien

Weitere Exponate aus der Kategorie Highlights


Ausgabe der Stadt Braunau am Inn - Geburtsstadt von Adolf Hitler
1.190,00 €



Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Nur solange der Vorrat reicht. Alle beworbenen Produkte ohne Dekoration.
Anwendung der Differenzbesteuerung nach §25a UstG. Sammlungsstücke und Antiquitäten/Sonderregelung.
© . - Team-Militaria.de