Nachlass Gruppe Drohne (Legion Condor) Ofw Ernst Bartz – ULTRA SELTEN günstig kaufen auf Team-Militaria.de

Bewerten
Bewertungen unserer Kunden

Nachlass Gruppe Drohne (Legion Condor) Ofw Ernst Bartz - ULTRA SELTEN von Team-Militaria.de

Wir freuen uns, Ihnen in diesem Umfang wohl einzigartigen Nachlass der Gruppe Drohne (Legion Condor) des Ofw Ernst Bart später Panzer-Regiment Großdeutschland, anbieten zu können. Die Gruppe an sich ist ein komplettes Highlight, allerdings hervorzuheben das Panzertruppenabzeichen der Legion Condor (415 Verleihungen), Spanienkreuz in Gold & Panzerkampfabzeichen in Silber II.Stufe mit den jeweiligen Verleihungsurkunden, sicherlich eine kleine Sensation !

Der tapfere Ernst Bartz (Wien 1913 geboren) trat nach der Schulpflich aus freien Stücken der Wehrmacht bei. Er startete als Richtschütze bei der 2.Kompanie T-/Panzer-Rek 3. Als Gefreiter meldete sich Bartz zum freiwilligen Kampf gegen die Kommunisten in Spanien. Wie genau Bartz es schaffte, ist unklar, allerdings wurde er zum persönlichen Fahrer (Zweirad) des Major Ritter von Thoma ernannt auch direkt zum Obergefreiteten befördert. Seine Aufgabe, die Frontabschnitte mit Thoma zu befahren, meisterte er auch unter mehrmaligem Beschuss meisterhaft. Im August 1937 verlängerte Bartz seine 2 freiwilligen abgeleisteten Jahre auf weitere 3 Jahre in Spanien. Er gehört mit großer Sicherheit zu einem der ganz wenigen Soldaten, die für die komplette Dauer in Spanien kämpften. Anfang 1937 wurde er für seine Taten mit dem Panzertruppenabzeichen der Legion Condor ausgezeichnet (415 Verleihungen). Zudem bekann Bartz noch in Spanien die Medalla de la Campana und für Tapferkeit den Siegesstern La Gruz de Guerra. Er zweichnete sich weiterhin durch besonderen Mut aus und bekannt alsbald das Spanienkreuz in Gold. 1939 im Oktober dann die Beförderung zum Feldwebel. Als das Ende des Krieges in Spanien erreicht war kam er wieder in die Stammeinheit die 2.Panzer Kompanie Reg 3. Er marschierte mit der Wehrmacht ins Sudetenland und Mähren ein. Folge dessen erhielt er für 4 Jahre die Dienstauszeichnung der Wehrmacht. Beim Westfeldzug bekam er dann 1940 in Salins das Panzerkampfabzeichen in Silber. Nach knapp einem Jahr in Frankreich kam er 1941 nach Russland und dort ins 6./Panzer-Reg 16. Auch dort mit besonderem Mut und Ehrgeiz wurde ihm das EKII 1939  verliehen bis er dann zur schweren Panzer Regiment Großdeutschland kam. Rückschlag im September 1943 als sein Panzer getroffen wurde und komplett ausbrannte, Hier überlebte Bartz mit Splittern in der Schulter und bekam das Verwundetenabzeichen in Schwarz. Im Nov 1944 hatte Bartz durch andauerne Kämpfe die Voraussetzung zum Panzerkampfabzeichen der 2.Stufe, welches man Ihm umgehend verlieh. Bartz schaffte es bis Ende des Krieges ohne weitere Verletzungen zu überleben und verließ die Wehrmacht als Oberfeldwebel in die Kriegsgefangenschaft. Sein Leben nach dem Krieg widmete Bartz seiner Leidenschaft und wurde Gartenbaumeister in der Nähe von Osterode im Harz.  Seine Erlebnise teilte er im Verband deutscher Soldaten und bekam dort am 17.Okt 1962 die silberne Verdienstnadel. 1976 im April verstarb Bartz mit erst 63 Jahren.*

Der Nachlass enthält folgende Orden & Ehrenzeichen & Effekten:
- Panzertruppenabzeichen der Legion Condor. Schöner Zustand. Leicht getragen. Hersteller Meybauer. Privat beschafftes Stück.
- Fingerring Panzertruppenabzeichen der Legion Condor - EXTREM SELTEN, der erste Ring der überhaupt bekannt ist
- Panzerkampfabzeichen 2.Stufe in Silber. Hersteller JFS. Sehr schöner Zustand
- Panzerkampfabzeichen in Silber
- Spanienkreuz in Gold. Stark getragen
- Verwundetenabzeichen in Schwarz
- Siegesstern La Gruz de Guerra
- Erkennungsmarke
- Ärmelband Großdeutschland, starke Tragespuren
- Hakenkreuz Spange zum Anstecken welcher Barzt unterhalb des Totenkopfes seiner Mütze trug
- Panzertotenkopf für seine Mütze
- Bandspange mit allen Bändern zu seinen Auszeichnungen
- Effekten zum Anstecken mit Druckknöpfen
- Schulterklappen Panzer (rosa) Großdeutschland mit Schlaufen
- Namensschild des Bartz

Der Nachlass enthält folgende Urkunden & Dokumente:
- Besitzzeugnis zum Panzertruppenabzeichen der Legion Condor ausgestellt von Generall der Panzertruppen Thoma
- große Verleihungsurkunde zum Spanienkreuz in Gold mit Schwertern
- vorläufiges Besitzzeugnis zum Spanienkreuz in Gold mit Schwertern
- Urkunde zur DA 4.Klasse
- Besitzzeugnis zum VWA schwarz
- Verleihungsurkunde zum EKII
- Panzerkampfabzeichen in Silber
- Panzerkampfabzeichen in Silber 2.Stufe (verfärbt)
- große farbige Urkunde zum Siegesstern La Gruz de Guerra
- große farbige Urkunde zur Medalla de la Campan
- Verleihungsurkunde zur Sudetenland Medaille
- Bescheinigung zum tragen der kleinen Ordenschnalle
- diverse weitere Dokumente zu Bartz auch aus seiner Zeit in Spanien
- Bestallungsurkunde
- 2 x Zusatzuverpflichtungsschreiben
- diverse Fotos von Barzt

Einmalige Chance auf eine in der Größe einzigartigen Gruppe eines Panzermannes der ersten Stunde der Legion Condor.

 
*Informationen und Recherche von Hans-Günther Kleffmann


Weitere Kategorien

Weitere Exponate aus der Kategorie Highlights


Hersteller C.E.Juncker Berlin SW
14.590,00 €


mit Orden (Cholmschild Short M) und Urkunden
5.890,00 €



Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Nur solange der Vorrat reicht. Alle beworbenen Produkte ohne Dekoration.
Anwendung der Differenzbesteuerung nach §25a UstG. Sammlungsstücke und Antiquitäten/Sonderregelung.
© . - Team-Militaria.de