Bewerten
Bewertungen unserer Kunden

Nachlass SS-Oberscharf. W.Stelly 8. SS-Kavallerie-Div. „Florian Geyer“ - EXTREM SELTEN von Team-Militaria.de

Wir freuen uns, Ihnen diesen extrem seltenen Nachlass des SS-Oberscharfarführer Werner Stelly aus der 1./Panzerjäger-Abteilung der 8. SS-Kavallerie-Div. die sogenannte SS-Totenkopf-Reiter-Standarte „Florian Geyer“, unter Hermann Fegelein gebildet anbieten zu dürfen. Stelly wurde unter anderem mit der Nahkampfspange in Silber ausgezeichnet. Die Gruppe ist komplett mit Orden, Urkunden (OU Fegelein) und Solbbuch und erstmalig im Handel !!! Erstmalig für uns, dass wir eine SS-Kavallerie Gruppe anbieten können !!!

Der tapfere Werner Stelly wird am 17.10.1922 in Rehna Kreis Schönberg als Sohn des Bademeisters Franz Stelly geboren. Stelly arbeitet als Gärtner, bis er bei Kriegsbeginn in der SS-Kavallerie Division seine militärisch Laufbahn beginnt. Er zeichnet sich schnell durch seine Schneidigkeit und überdurchschnittlichen Mut aus und wird vielfach bis zur NKS in Silber ausgezeichnet.  Stelly kämpft in der Schlacht am Dnepr und wird mehrfach verwundet. Stelly überlegt den Krieg und landet in Giessen im Arbeitslager wo er 1948 entlassen wird.

Die Gruppe beinhaltet folgende Orden:
- Nahkampfspange in Silber Hersteller F&BL mit guter Versilberung. Kampfschaden vermutlich Splitter
- Nahkampfspange in Bronze Hersteller JFS. Bronzierung gut erhalten, Vorne korrodiert
- Allgemeines Sturmabzeichen in Silber
- Eisernes Kreuz 1.Klasse 1939. Nadelhaken zeitgenössisch ersetzt
- Eisernes Kreuz 2.Klasse 1939
- Verwundetenabzeichen in Silber mit Hersteller auf der Nadel
- Verwundetenabzeichen in Schwarz
- Ostmedaille am langen Band

Die Gruppe beinhaltet folgende Urkunden / Dokumente / weiteres:
- Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 1.Klasse 1939 ausgestellt am 1.Sep 1943 mit ORIGINAL Unterschrift Generalleutnant Waffen-SS Hermann Fegelein
- Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2.Klasse 1939 ausgestellt am 1.Dez 1942 unterzeichnet General der Waffen-SS das II. SS-Panzerkorps Wilhelm Bittrich
- Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber ausgestellt am 29.Januar 1944
- Verleihungsurkunde zur Ostmedaille ausgestellt am 4.Sep 1942
- Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz ausgestellt am 16.Januar 1942
- Besitzzeugnis zum Allgemeinen Sturmabzeichen ausgestellt am 10.Mai 1942
- Besitzzeugnis zur Nahkampfspange in Bronze 1.Stufe für 15 Nahkampftage ausgestellt am 8.Okt 1943
- Besitzzeugnis zur Nahkampfspange in Silber 2.Stufe für 30 Nahkampftage ausgestellt am 18.Nov 1943
- Soldbuch mit Lichtbild. Alle Orden eingetragen. Absolute Seltenheit von dieser Einheit !!!
- Fotoalbum mit Originalen und Abzügen. Angelegt von Stelly selbst nach dem Krieg und ergänzt mit Abzügen von Kammeraden auf Nachkriegstreffen. Insgesamt über 100 Fotos.
Die Urkunden sind auf Papier aufgeklebt und zum Teil schlecht erhalten. Bitte Bildmaterial des Angebotes prüfen.

Sehr seltene Chance auf eine Nahkampfspangen Gruppe einer der wohl seltensten Einheiten der SS !!!

 


Weitere Kategorien

Weitere Exponate aus der Kategorie Highlights


Ausgabe der Stadt Braunau am Inn - Geburtsstadt von Adolf Hitler
1.190,00 €



Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Nur solange der Vorrat reicht. Alle beworbenen Produkte ohne Dekoration.
Anwendung der Differenzbesteuerung nach §25a UstG. Sammlungsstücke und Antiquitäten/Sonderregelung.
© . - Team-Militaria.de