Bewerten
Bewertungen unserer Kunden

Ritterkreuznachlass Fw Wilhelm Tschenett Schlachtgeschwader Immelmann von Team-Militaria.de

Wir freuen uns, Ihnen diesen umfangreichen und traumhaften Ritterkreuznachlass des Feldwebel Wilhelm Tschenett aus dem Schlachtgeschwader Immelmann anbieten zu können. Highlight der Gruppe das posthum ungetragene Ritterkreuz in Stone Mint Condition und der Ehrenpokal. Die Gruppe kommt direkt aus der Familie und war noch nie im Handel.

Der tapfere Wilhelm Tschenett wurde 1921 in Feldkirchen (Bayern) als Sohn des Reichsbahnangestellten Ferdinand Tschenett geboren. Feldwebel Tschenett rückte am 29.11.1938 zur Luftwaffe ein. Nach Bordfunker und Sturzkampffliegerschule kam er zur Stuka-Ergänzgungsstaffel Jesau. Einsätze in Frankreich und gegen England gehörten zu seinen Kampfstationen, wo er sich schnell durch besonderes Heldentum und Einsatzwillen mehrfach auszeichnet (EKII....). Weiter ging es im April 1941 nach 825 Feindflügen im Balkanfeldzug und anschließend gegen Russland. Er erlitt mehrere Verwundungen, davon zwei schwere, er wurde 7-mal abgeschossen !! Er bekam für seine Dienste und erfolgreichen Feindflüge im Mai 1942 das Eiserne Kreuz 1.Klasse und anschließend den Ehrenpokal der Luftwaffe am 18.Okt 1942 verliehen. Hier wurde er 1943 mit dem Deutschen Kreuz in Gold ausgezeichnet. Tragisch dann das Ende von Tschenett. Auf dem Rückweg zur Truppe, nach einem Urlaub, lief sein Reisezug am 7.2.1945 auf eine Miene auf. Der kühne Fw Wilhelm Tschenett wurde nur 24 Jahre alt. Auf Erlass des Führers wurde er posthum am 12.März mit dem Ritterkreuz ausgezeichnet, welches der Witwe durch Vertreter des Landrates, Ortsgruppenleiter und Offizieren des Schlachtgeschaders Immelmann in würdiger Form übergeben wurde.

Der Nachlass beinhaltet folgende Orden & Ehrenzeichen:
- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes. Ungetragen in Stone Mint Condition. 100% Kernschwärze und schneeweiße frostige Zargen. Hersteller Steinhauer & Lück, sogenanntes Mirco 800. Punze im Rahmen 800 und im Bandring
- Ehrenpokal der Luftwaffe in sehr schönem Zustand. Keine Dellen oder Stauchungen. Unterhalb gestempelt mit Feinsilber Alpaka Auflage, Joh.Wagner & Sohn. Ungeputzter Zustand mit toller Patina. Datum der Gravur ausgestellt am 18.10.1942
- Deutsches Kreuz in Gold. Vorderseite mit starken Emailleschäden, interessant allerdings, dass Tschenett das Kreuz bereits auf Fotos mit exakt diesem Schaden trägt. Hersteller 1 mit Punze auf der Nadel, für Deschler & Sohn, München
- Fliegerschützenabzeichen der Luftwaffe. Sehr schönes Junckerstück aus Buntmetall mit Herstellermarkierung rückseitig
- Frontflugspange in Gold
- Frontflugspange in Silber
- Frontflugspange in Bronze
- Eisernes Kreuz 1.Klasse 1939
- Eisernes Kreuz 2.Klasse 1939
- Verwundetenabzeichen in Silber
- Verwundetenabzeichen in Schwarz
- Krimschild
- Ostmedaille
- Luftwaffenadler
- Tätigkeitsabzeichen der LW
- Bandspange EKII/Schutzwall

Der Nachlass beinhaltet folgende Urkunden:
- Wehrpaß mit Lichtbild und Einträgen zu Schlachten, Flügen, Orden, Verwundungen, Tot und Ausbildung.
- große Verleihungsurkunde zum Deutschen Kreuz in Gold. Verliehen als Unteroffizier am 12.April 1943
- Verleihungsurkunde zum Ehrenpokal der Luftwaffe ausgestellt am 18.Oktober 1942. Dazu das passende Übersendungsschreiben zur Verleihung des Pokals und der Urkunde
- Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 1.klasse 1939 verliehen im Mai 1942
- Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2.klasse 1939 verliehen im Mai 1940
- Besitzzeugnis zum Krimschild augestellt am 15.März 1943
- Verleihungsurkunde zur Ostmedaille verliehen am 13.August 1942
- Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in silber ausgestellt im Feb.1942
- Verleihungsurkunde zum Verwundetenabzeichen in schwarz ausgestellt am 24.7.1943
- Verleihungsurkunde zum Fliegerschützenabzeichen verliehen am 21.Aug 1940
- Verleihungsurkunde zur Frontflugspange in Gold mit Anhänger verliehen am 6.7.1943
- Verleihungsurkunde zur Frontflugspange in Gold verliehen am 6.6.1942
- Verleihungsurkunde zur Frontflugspange in Silber verliehen am 30.3.1942
- Verleihungsurkunde zur Frontflugspange in bronze verliehen am 23.12.1941
- große farbige Ehrenurkunde, überreicht an die Witwe (vermutlich zur Ritterkreuzverleihung posthum)

Es ist nur ein  kleiner Teil der Papiere, Dokumente, Ausweise und Schreiben aufgelistet, der Nachlass ist einfach zu umfangreich, um alles aufzuschreiben !

Der Nachlass beinhaltet folgende Papiere & Schreiben & diverses:
- Umfangreiches Fotoalbum mit Bildern von Verleihungen zu seinen erreichten Feindflügen. Zudem einiges an losen beiliegenden Fotos. Sehr schöne Fotos mit Oberst Rudel !!!
- Telegramme unter anderem zur Todesnachricht
- verschiedene Todesanzeigen
- Zeitungsauschnitte zur DkiG Verleihung und Posthum Ritterkreuzverleihung an die Witwe
- Trauerschreiben und Glückwunschschreiben zum Tod und Ritterkreuzverleihung
- 2 x Notizkalender/Tagebücher mit umfassender Doku zu Tagesgeschehen der Truppe und seinen Flügen
- Unmengen an Ausweisen, Dokumenten und Papieren der Familie, seiner Frau und Tschenett selbst. Mehrere Schnellhefter voll Dokumenten !
- mehrere Pfeiffen des Tschenett und ein großes Schachbrett mit Figuren

Alles in allem eine absolut seltene und mit dem Beiwerk schwer bis gar nicht zu findende posthum Ritterkreuzgruppe eines tapferen Feldwebel, welcher tragisch ums Leben kam.


Weitere Kategorien

Weitere Exponate aus der Kategorie Highlights


Ausgabe der Stadt Braunau am Inn - Geburtsstadt von Adolf Hitler
1.190,00 €



Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Nur solange der Vorrat reicht. Alle beworbenen Produkte ohne Dekoration.
Anwendung der Differenzbesteuerung nach §25a UstG. Sammlungsstücke und Antiquitäten/Sonderregelung.
© . - Team-Militaria.de