Bewerten
Bewertungen unserer Kunden

2.Räumbootsflottille

Wir freuen uns, Ihnen diesen traumhaft kompletten und sehr seltenen Ritterkreuznachlass des Kapitänleutnant Hans-Joachim Merks 2.Räumbootsflottille anbieten zu dürfen. Die Gruppe ist erstmalig im Handel. Herzstück der Gruppe bildet das Ritterkreuz (Juncker Lazy2) und ein extrem seltenes Ritterkreuz VB ausgestellt 28.Mai 1945 für hervorragende Bewährung als Chef der 2.Räumbootsflottille.

Merks wird am 02.02.1917 in Mitten des ersten Weltkrieges in Kiel geboren. Hans-Joachim Merks trat 1937 in die II. Schiffsstammabteilung der Ostsee ein erlebte seine praktische Bordausbildung auf der "Gorch Fock" und auf dem Linienschiff "Schleswig-Holstein". Nach verschiedenen Lehrgängen kam er 1941 zu den Räumbooten und wurde Kommandant von "R 33" und "R 34". Nach einer
Verwundung wurde er 1944 Kommandant von "M 104", ab Jänner 1945 Flottillenchef der 2.Räumboots-Flottille. Unter ständiger und intensiver Feindeinwirkung konnte Merks zahlreiche Geleitsicherungen in vorgeschobenen Seegebieten durchführen, dabei blieb er stets ruhig und kühn und wurde mit dem Deutschen Kreuz in Gold und Ritterkreuz geehrt. Nach kurzer Kriegsgefangenschaft wurde er am 29. November bereits entlassen. Er verstarb am 21.06.1961 in Bremen.

Der Nachlass beinhaltet folgende Orden & Ehrenzeichen:
- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes in sehr schöner Erhaltung. Das Kreuz ist eine sogenannte "Lazy 2" Version des Hersteller Juncker, Berlin mit der liegenden 2 auf dem Rahmen. Zudem noch mit 800 im Rahmen und Bandring gepunzt. Mit dem typischen rauhen Kernlack (komplett erhalten). Dazu das original Trageband zum rückseitigen Binden.
- leichtes Deutsches Kreuz in Gold in sehr schöner Erhaltung. Die Emaille ohne Ausbrüche oder Schäden. Vergoldung fein erhalten. Die Rückseite mit vier Nieten und Punze 20 unter der Nadel für den Hersteller Zimmermann. Das Etui ebenfalls in schöner Erhaltung.
- Eisernes Kreuz 1.Klasse 1939 im Etui ohne Hersteller
- Eisernes Kreuz 2.Klasse 1939
- Minensucher Kriegsabzeichen

Der Nachlass enthält folgende Urkunden, Dokumente und Fotos:
- extrem seltene Besitzurkunde zum Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes. Ausgestellt für hervorragende Bewährung als Chef der 2.Räumbootsflottille. Ausgestellt am 28.Mai 1945 in Glücksburg vom Oberbefehlshaber der Kriegsmarine Walter Warzecha. In dieser Form und dem Zeitpunkt handelt es sich um ein extrem seltenes zeitgenössisches Dokument
- Große Verleihungsurkunde zum Deutschen Kreuz in Gold. Ausgestellt am 21-Dez 1942 unterzeichnet von Großadmiral Raeder
- Verleihungsurkunde zum Italienisches KVK mit Schwertern plus Verleihungsbegründung
- Schmuckurkunde zum Minensucherkriegsabzeichen ausgestellt am 12.10.1940
- Verleihungsurkunde zum Ärmelband "Afrika" ausgestellt am 30.Aug 1943
- Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 1.Klasse 1939 ausgestellt am 12.Mai 1941
- Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2.Klasse 1939 ausgestellt am 29.Nov 1939
- Besitzzeugnis zur ital. Erinnerungsmedaille ausgestellt am 8.8.1942
- Glückwunschschreiben zum Ritterkreuz ausgestellt am 1.Juni 1945 ("...ich hoffe die Zeit kommt wieder, in der Sie das Ritterkreuz voll Stolz öffentlich tragen können...)
- Fotoalbum mit 29 Fotos meist Großformat. Album nicht in gutem Zustand
- große doppelseitige Urkunde zur Beförderung zum Leutnant zur See
- Bescheinigung zur Ausübung seines Dienstes als "Ordnungsdienst"
- Meldebestätigung
- interessante Bescheinigung zur Schaffung eines Flottillenfilms
- Führerschein mit Lichtbild
- Dokument zur Bescheinigung der Auszeichnungen
- Dokument zur Genehmigung der Verlobung


Berförderungen:

1937 Seekadett
1938 Fähnrich zur See
1939 Oberfähnrich zur See
1939 Leutnant zur See
1941 Oberleutnant zur See
1944 Kapitänleutnant

Auszeichnungen:
EK II am 20.11.1939
EK I am 22.05.1941
DK in Gold am 21.11.1942 als Oberleutnant zur See
Ärmelband "Afrika" am 30.08.1943
Verwundetenabzeichen in Schwarz am 06.11.1944
Kriegsabzeichen für Sicherungsverbände am 12.10.1940
Italienisches KVK mit Schwertern am 29.12.1942
Lybienmedaille Herbst 1942
Dienstauszeichnung IV. Klasse 1941

Sehr seltene Gruppe mit einer der letzten Ritterkreuzverleihungen überhaupt. Ritterkreuznachlässe der Kriegsmarine speziell von Räumbootsflottillen sind extrem selten bis gar nicht am Markt zu finden und in diesem Umfang schon gar nicht. Seltene Chance auf ein echtes Marinehighlight !


Weitere Kategorien

Weitere Exponate aus der Kategorie Highlights


Ausgabe der Stadt Braunau am Inn - Geburtsstadt von Adolf Hitler
1.190,00 €



Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Nur solange der Vorrat reicht. Alle beworbenen Produkte ohne Dekoration.
Anwendung der Differenzbesteuerung nach §25a UstG. Sammlungsstücke und Antiquitäten/Sonderregelung.
© . - Team-Militaria.de