Bewerten
Bewertungen unserer Kunden

Vorläufiges Besitzzeugnis zum Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes von Team-Militaria.de

Wir freuen uns, Ihnen dieses Vorläufiges Besitzzeugnis zum Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes des tapferen Eichenlaubträgers  und Träger der Nahkampfspange in Gold dem Major und Kommandeur des  II./Gren.Rgt. 515 Walter Misera anbieten zu können.

Das Dokument ist in sehr schöner Erhaltung, nicht verknickt oder gerissen, lediglich gelocht. Unterzeichnet von Wilhelm Burgdorf am 23.8.1943. Gestempelt vom Oberkommando des Heeres. Dazu ein ausgedrucktes Foto von Misera mit original Unterschrift.

Der Front- und Nahkämpfer Walter Misera wurde am 14.7.06 in Vogelsgrün geboren. Er erhielt das EKII, EKI, Nahkampfspange in Bronze, Silber und Gold (13.3.1945!!) für 50 Nahkampftage und das Deutsche Kreuz in Gold (29.3.43). Zudem das Ritterkreuz und Eichenlaub. Er überlebte wie durch ein Wunder den Krieg und verstarb 1993.

Zur Ritterkreuztat:

Major Walter Misera hat am Mius den Angriff zahlenmäßig weit überlegener Kräfte abgewiesen. Als zahlreiche sowjetische Panzer den rechten Flügel seines Bataillons überrollten und die feindliche Infanterie die Grenadiere zurückdrängte, warf Major Misera an der Spitze seines Major Walter Misera hat am Mius den Angriff zahlenmäßig weit überlegener Kräfte abgewiesen. Als zahlreiche sowjetische Panzer den rechten Flügel seines Bataillons überrollten und die feindliche Infanterie die Grenadiere zurückdrängte, warf Major Misera an der Spitze seines

Zur Eichenlaubtat:

Misera erhielt am 2.9.1944 sogar noch das Eichenlaub. Am 28.7.44 hatte die Div.-Gruppe 95 nach befohlener Absetzungsbewegung die Verteidigung des äußerst wichtigen Strassenknotenpunktes Seta durchzuführen. Im Laufe des Vormittags war der Gegner in die Absetzungsbewegung des rechten Nachbar hineingestoßen und stand bereits in Btl.-Stärke und mit einigen Panzern an der Nord-Süd-Strasse Zeimis-Seta. In Erkenntnis der großen Gefahr für Seta und den ostwärtss davon stehenden schwerer Waffen griff Major Misera trotz der schweren Bindung an der eigenen Front mit schnell zusammengeholten Versprengten und Angehörigen seines Stabes den Gegner an dieser Stelle an. Nach härtestem Kampf und unter hervorragenden schonungslosen Einsatz seiner Person konnte die Strasse Zeimis-Seta von dem vielfachen stärkeren Feind freigekämpft, gesäubert und die Verbindung zum Nachbarn wiederhergestellt werden. Für die weitere Kampfführung war diese Tat von entscheidender Bedeutung, weil damit die Gefahr für Seta ausgeschaltet und die Verteidigung des Frontabschnitts der Koprs-Abteilung sichergestellt wurde.

Einzelne RK VBs sind einzeln schwer zu finden und dann noch eines wie hier, nämlich späterer Eichenlaubsträgers und NKS in Gold wohl so gut wie gar nicht zu bekommen.

 

 


Weitere Kategorien

Weitere Exponate aus der Kategorie Highlights


Hersteller C.E.Juncker Berlin SW
14.590,00 €



Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Nur solange der Vorrat reicht. Alle beworbenen Produkte ohne Dekoration.
Anwendung der Differenzbesteuerung nach §25a UstG. Sammlungsstücke und Antiquitäten/Sonderregelung.
© . - Team-Militaria.de