Kleiner Nachlass des tapferen Hauptmann Johann Sipka

Artikelnummer: 10148

mit Soldbuch und allen Einträgen zuu Orden unter anderem zwei Panzervernichter und mehreren Sturmangriffe

Kategorie: Archiv


Produkt vergriffen

Beschreibung

Kleiner Nachlass des tapferen Hauptmann Johann Sipka geboren am 15.21912 in Wien. Sipka diente im Infanterie-Regiment 685 und später dann im selbigen Grenadier-Regiment 685. Entstanden am 15. Oktober 1942 durch die Umbenennung des Infanterie-Regiments 685 der 336. Infanterie-Division. Das I. Bataillon wurde im November 1943 aufgelöst und durch das III. ersetzt. Im Mai 1944 wurde das Regiment beim Kampf um Sewastopol vernichtet.

Im Nachlass enthalten sind:
- Soldbuch mit Lichtbild und allen eingetragenden Orden unter anderem zwei Panzervernichter und mehreren Sturmangriffe (Medaille 1.Okt /DA Wehrmacht 4 J / KVKII Kl./ Schützenschnur Stufe 6 / Miliärabz. 2.Kl / EK2 91939 / ISA / VWA schwarz / EKI) 
- Paar Schulterklappen für einen Hauptmann Infanterie
- Kragenspiegel Infanterie
- seltene Korkade für die frühe Knautschmütze
- vernähtes EKII und Ostmedaillen Band
- Ersatzkarte für das Arbeitsbuch
- Feldpostbrief
 - 24 x Fotos unteranderem mit allen Orden und zwei Panzerknackern am rechten Arm

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Bewertung

Geben Sie die erste Bewertung ab und helfen Sie anderen Kunden bei ihrer Kaufenscheidung:

Produkt Tags